Lernen verstehen. Um Miteinander zu wachsen.

Lernen verstehen.

Um Miteinander zu wachsen.

Auf den Punkt gebracht.

Verstehen ermöglichen und im Handeln stärken.

„Im Verständnis für uns selbst und das Lebewesen an unserer Seite führt der individuelle Weg zum Ziel.“

Systemare Anliegen.
Mir ist es ein Anliegen, dem Menschen ein besseres Verständnis dafür zu ermöglichen, wie der Hund an seiner Seite lernt. Durch dieses Verständnis entsteht Wissen, Sicherheit und Handlungsfähigkeit. Dadurch kann der Mensch den Herausforderungen als Hundehalter in seinem individuellen Alltag flexibel und selbstwirksam begegnen. Er erhält individuelle Hilfen, um sich und seinen Hund auf ihrem gemeinsamen Lernweg zu unterstützen. Wertschätzung, Fairness und Bedürfnisorientierung bilden dabei für mich wichtige Grundlagen.

Systemare Training.
Systemare Training versteht sich als Unterstützung und Begleitung eines Lernprozesses mit dem Ziel, die individuellen Bedürfnisse von Mensch und Hund zu berücksichtigen und Lernen zu optimieren.
Die Grundlage von Systemare Training ist dabei die Stärkung des Menschen in seinem Wissen und in seiner Handlungsfähigkeit, um in der Verbindung von Wertschätzung, Fairness und dem Verständnis für die Individualität des Hundes als ein fühlendes Lebewesen den gemeinsamen Weg entsprechend der eigenen Anliegen aktiv zu gestalten. Das bedürfnisorientierte und belohnungsbasierte Training bietet dabei Vielfalt, Freude am Lernen sowie individuelle Hilfen, ohne inkonsequent zu sein.

Systemare Grundsätze.

  • Stärkung des Menschen in Wissen, Sicherheit und Vertrauen in seine Möglichkeiten
  • Optimierung von Lernprozessen auf der Grundlage eines modernen Wissens rund um das Lernen von Hund und Mensch
  • Arbeiten über Markersignale
  • Bedürfnis- und belohnungsbasiertes Training
  • Alternativverhalten und erwünschtes Verhalten stärken
  • Fehler als Chance für Mensch und Hund
  • Hund und Mensch als Team
  • Verzicht auf Gewalt und Zwang sowie körperliche Bedrohungen
  • Kreative Ideen, individuelle Hilfen und Freude am Training
 

Systemare für Hund und Mensch.
Bei mir dürfen Sie von belastenden Erwartungshaltungen und limitierenden Glaubenssätzen wie

„Da muss er durch!“
„Du musst Rudelführer sein!“
„Der will dich kontrollieren!“

loslassen und sich als Teampartner/in und Begleiter/in Ihres Hundes verstehen lernen, der/ die auf der Grundlage von einem modernen Lernverständnis den Anforderungen und Grenzen des menschlichen Alltags gelingend begegnen kann.

Bei mir dürfen Sie lernen, dass die Arbeit über ein faires, bedürfnis- und belohnungsbasiertes Training Lernen optimiert und Ihnen und Ihrem Hund wieder Freude am Lernen und am Training ermöglicht.