Systemare – Leistungsangebot Hundetraining

Gemeinsam.

Gelingend unterwegs.

Systemare – Leistungsangebot Hundetraining.

Individuell und bedürfnisorientiert.

Bitte schauen Sie sich vorab auf den Seiten von Systemare um, damit Sie bereits einen ersten Eindruck von mir und meiner Arbeitsweise gewinnen können.

Über ein Erstgespräch können Sie anschließend Weiteres erfahren und entscheiden, ob die Art, wie ich arbeite, zu Ihnen und Ihrer Fellnase passt.

Mein Anliegen ist die Unterstützung und Begleitung des Menschen auf dem Weg zu einem verstehenden und handlungsfähigen Partner an der Seite seines Hundes, um eine Hund-Mensch-Beziehung zu erleben, die auf Sicherheit und Vertrauen basiert.

Auf diesem Weg erfahren Sie, was Ihnen als Team für Ihren individuellen Weg eine Hilfe ist. Sie lernen Ihren Hund zu verstehen, seine Bedürfnisse, aber auch Ihre eigenen besser zu erkennen und in Einklang zu bringen. Sie gewinnen Sicherheit darin, erwünschtes Verhalten über bedürfnisbasiertes Training zu stärken und Wege aus Schwierigkeiten und unerwünschten Verhaltensweisen zu finden, ohne Ihren Hund zu ängstigen.

Systemare Einzelcoaching.
Mein Hauptaugenmerk liegt auf der individuellen Betreuung. Daher biete ich Ihnen in erster Linie Einzelcoachings oder Duo-Coachings je nach Thema auch in Ihrem Lebensumfeld oder lebensnahen Umfeld an, um mit Ihnen dort zu arbeiten, wo Sie mit Ihrem Hund leben. Protokolle, Dokumentationen, Anleitungshilfen, Hausaufgaben etc. unterstützen Sie dabei im Alltag.

Systemare Online-Beratung und Online-Training.
Viele Themen betreue ich auch gerne online oder gestalte Online- und Präsenztraining entsprechend der individuellen Bedürfnissen auch im Wechsel. Jedoch bieten sich nicht alle Anliegen für ein online-Training an. Bitte haben Sie Verständnis, dass ich Trainingsanliegen für online gegebenenfalls auch ablehnen muss.

Auf der Grundlage meiner vielfältigen Ausbildungen und stetigen Weiterbildungen biete ich einen aktuellen und wissenschaftlich orientierten Ansatz.

Besondere Schwerpunkte meiner Arbeit:

So wie wir haben auch unsere Hunde Bedürfnisse. In unserem Alltag ist das Ausleben hundlicher Bedürfnisse nicht in jedem Ausmaß möglich und durch vieles begrenzt. Die Einschränkung von Bedürfnissen bzw. deren Nichterfüllung führt bei jedem Lebewesen, so auch bei unseren Hunden, zu einem eingeschränkten Wohlbefinden bis hin zu Verhalten, das für den Hund selbst und für seinen Menschen problematisch werden kann.

Daher ist es von essenzieller Bedeutung, die Bedürfnisse seines Hundes zu kennen, und ihm ausreichend Möglichkeiten zu geben, diese Bedürfnisse befriedigen zu können bzw. ihm über alternative Verhaltensangebote dafür einen Raum zu geben.

Kenne ich die Bedürfnisse meines Hundes, kann ich mein Training bedürfnisgerecht gestalten und erwünschtes Verhalten über passende Verstärker aufbauen und festigen und ein harmonisches Zusammenleben von Hund und Mensch auf ideale Weise unterstützen.

Jedes Hund-Menschen-Team ist anders. Jeder Alltag und die Bedingungen, die das Zusammenleben von Hund und Mensch prägen, stellen an das Hund-Menschen-Team ganz eigene Anforderungen.

Damit das Zusammenleben von Hund und Mensch gelingt, ist es hilfreich, sich über diese Anforderungen bewusst zu werden und seinem Hund dabei zu helfen, sich im menschlichen Alltag zurechtzufinden.

Umgekehrt ist es auch für den Menschen wichtig zu verstehen, dass nicht jede Vorstellung und jede Anforderung, die unser menschlicher Alltag an den Hund stellt, so einfach auf unseren Hund übertragen werden kann.

Die Stärkung von Hund und Mensch als Team, das Verständnis für Möglichkeiten, aber auch Grenzen sowie die Unterstützung darin, den individuellen Anforderungen gerecht zu werden, ist eine wesentliche Basis des Alltagstrainings.

Im Alltagstraining schauen wir auf die individuellen Anforderungen und Herausforderungen Ihres Alltags und die Bedeutung für Sie und Ihren Hund und den sich daraus ergebenden Trainingszielen wie zum Beispiel das Erlernen von Grundsignalen wie Sitzen, Stehen, Stoppen, Verhalten in Hunde- oder Menschenbegegnungen, Entspannung, Umorientierung, Rückruf, Maulkorbtraining usw.

Bindung ist in aller Munde. Doch was ist Bindung überhaupt?

Viel zu oft führt ein falsches Verständnis von Bindung zu demotivierenden Schlussfolgerungen: Der Hund hört nicht auf seinen Menschen? Dann muss die Bindung schlecht sein! Der Hund interessiert sich draußen nicht für seinen Menschen? Dann muss die Bindung schlecht sein!

Diese und ähnliche limitierende Glaubenssätze helfen weder Hund noch Mensch. Vor allem legt diese Erklärungsform einen falschen Fokus und erschwert es dem Menschen, die tatsächlichen Hintergründe für bestimmte Verhaltensweisen seines Hundes zu verstehen und Enttäuschungen werden bestimmend.

Durch meine Begleitung Ihres Trainings erlangen Sie ein tieferes Verständnis für Ihren Hund und werden zu einer verlässlichen und klaren Bezugsperson.

Enrichment wird oftmals mit Beschäftigung gleichgesetzt oder auf diese reduziert. Dabei ist Enrichment weit mehr als nur Beschäftigung und vor allem ist nicht jede Beschäftigung eine Bereicherung für den Hund, die zum Wohlbefinden und zu mehr Ausgeglichenheit des Hundes führt. Nicht selten sind die ausgewählten Beschäftigungen mehr Stress als echter Mehrwert für den Vierbeiner an unserer Seite. Dabei ist Enrichment ein wichtiger Schlüssel zu mehr Zufriedenheit und Ausgeglichenheit Ihres Hundes und damit auch für Sie, denn die Effekte sind erstaunlich. Enrichment bedarf also eines differenzierten Verständnisses und lässt sich auf verschiedenen Ebenen ermöglichen, die ich Ihnen für Ihren Hund näher bringen möchte.

Spielen hat viele wichtige Funktionen. Wäre es da nicht schön, wir als Mensch an der Seite unseres Hundes wären uns sicher, dass das Spiel mit unserem Hund ihn nicht stresst, sondern ein echter Mehrwert für Ihre Verbindung zueinander ist? So vieles kann dabei nämlich schief gehen. Mit dem Wissen, wie das Spiel mit Ihrem Hund zu einem echten Mehrwert wird, wird es Ihnen gelingen, Spielen in den verschiedenen Situationen effektiv und motivierend einzusetzen.

Medizinische Behandlungen in der Praxis, aber auch die Hundepflege zu Hause wie Kämmen, Zeckenentfernung, Krallen schneiden stellen oft eine besondere Herausforderung für unsere Vierbeiner, aber auch für den Menschen dar. Das Medical Training eröffnet Hilfen für Hund und Mensch, diese schwierigen Situationen zu erleichtern und Stress zu reduzieren. Ich berate vorab des Trainings, ob und wo Medical Training für Sie und Ihren Hund sinnvoll ist und welche Möglichkeiten Ihnen ein gezieltes Training für Ihre Situation und die Ihres Hundes bietet.

Im Alltag mit Hund gibt es oft schon bewusst oder unbewusst genutzte Rituale. Doch was wäre, wenn diese Rituale an der richtigen Stelle bewusst genutzt zu mehr Leichtigkeit im Alltag mit Hund verhelfen können? Rituale bieten an unterschiedlichsten Stellen Hilfen und Struktur. Wir schauen uns gemeinsam an, wo Sie sinnvoll für Ihren Alltag mit Hund Rituale aufbauen können, die Ihnen und Ihrem Hund eine echte Hilfe sein können und setzen diese gezielt in der Praxis um.

Spaziergänge sind eine Katastrophe? Der Hund zieht ständig an der Leine und der Spaß am gemeinsamen Spaziergehen hält sich in Grenzen? Lassen Sie uns gemeinsam an mehr Freude und Gelassenheit arbeiten. Dafür beschäftigen wir uns insbesondere mit der Struktur Ihrer Spaziergänge mit Hund. Sie lernen die Ursachen für den Spazierstress verstehen und verändern und wie Rituale, Strukturierung und das Drehen an kleinen Stellschrauben wieder zu mehr Leichtigkeit und Freude am gemeinsamen Unterwegssein führen.